zum Inhalt zum Menü

Zuständigkeit für Anträge und Formulare

Frau Dagmar Eva Auer,
E-Mail:  Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-Maildagmar.auer@ktn.gde.at (Sozialamt der Gemeinde).

 

Kärntner Nothilfswerk

Das Kärntner Nothilfswerk gewährt eine finanzielle Hilfe im Katastrophenfall wie bei der Unwetterkatastrophe, die unsere Gemeinde am 29.06.2022 getroffen hat. Die Antragstellung hat bei dem Gemeindeamt zu erfolgen, in dessen Bereich der Katastrophenschaden eingetreten ist.

Da wir mit deutlich mehr als 200 Anträgen rechnen, wird das Sozialamt der Marktgemeinde in den nächsten Tagen personell aufgestockt. Trotzdem bitten wir um Verständnis, dass wir nicht alle Anträge gleichzeitig bearbeiten können, sondern uns für alle die notwendige Zeit nehmen. Bitte helfen Sie mit und bringen Sie bereits die notwendigen Unterlagen mit. Das Merkblatt findet Ihr weiter unten als download.

Die endgültige Festsetzung der Art und des Ausmaßes der im Einzelfall gewährten Hilfe erfolgt durch das Kärntner Nothilfswerk.

Anträge nur nach Terminvereinbarung!

Kontakt

 

Dagmar Auer
dagmar.auer@ktn.gde.at
04248/28 05-14

Julia-Carolin Kramer
julia.kramer@ktn.gde.at
04248/2805-22

Sabine Weißensteiner
sabine.weissensteiner@ktn.gde.at
04248/2805-23

 

Wichtiger Download:
Leitet Herunterladen der Datei einMerkblatt für die Antragstellung (Nicht selbständige und selbständige Erwerbstätige, Vereine, Forst- und Landwirte, ...)

Weiterführende Informationen
Öffnet externen Link in neuem FensterKärntner Nothilfswerk

 

Anträge - Spendenaktion Rotes Kreuz

Das Rote Kreuz ist für die durch die Unwetterkatastrophe betroffenen Gemeindebürger da und stellt die Erlöse aus der Spendenaktion zur Verfügung.

Die betroffenen Personen/ Familien sollen das Formular vollständig ausfüllen und am Gemeindeamt abgeben.

Leitet Herunterladen der Datei einDownload Anträge betroffene Personen

Leitet Herunterladen der Datei einDownload Anträge für Familien mit minderjährigen Kindern

 

SVS unterstützt landwirtschaftliche Betriebe mit 400,-- €

Die Sozialversicherung der Selbständigen (SVS) stellt allen betroffenen landwirtschaftlichen Betrieben einen Zuschuss aus dem Unterstützungsfonds in Höhe von 400,-- € bereit.

Voraussetzung für die Unterstützung ist eine aufrechte Pensionsversicherung bei der SVS, und es bedarf einer Bestätigung über das Vorliegen eines Schadens durch Hochwasser in Höhe von mindestens 400,-- €.

Das entsprechende Antragsformular für diese SVS-Unterstützungsleistung ist online unter Öffnet externen Link in neuem Fenstersvs.at/zuschusshochwasser abrufbar