15.03.2018

Treffener Gemeindewappen für zwei verdiente Traditionsbetriebe

Von Links: Linda Musil, Carina Musil, Anna Musil , Maria Musil, Hanspeter Musil, Bgm. Klaus Glanznig, Luise Musil und Peter Musil

Von links: Christian Straner, Bgm. Klaus Glanznig, Gerhild Marginter, Peter Marginter jun., Peter Marginter sen. und Edith Marginter

Würdige Feierstunde in der Marktgemeinde Treffen am Ossiacher See: Bürgermeister Klaus Glanznig durfte den beiden traditionsreichen Vorzeigeunternehmen, dem Schlosser- und Installationsbetrieb Marginter sowie der Malerbetrieb Steiner das Recht verleihen, künftig das Gemeindewappen führen

Das Familienunternehmen Marginter besteht bereits seit dem Jahr 1720, beschäftigt heute elf Mitarbeiter und zeichnet sich durch hohe Professionalität und Kompetenz im Handwerklichen aus. Der Malerbetrieb Steiner, Familie Musil, ebenfalls ein wichtiger Faktor im Wirtschaftsleben der Gemeinde Treffen, beschäftigt 12 Mitarbeiter und wurde im Jahr 1921 gegründet. Beide dürfen künftig das Treffener Gemeindewappen führen. Bürgermeister Klaus Glanznig und der Treffener Gemeinderat haben dies einstimmig beschlossen. Die feierliche Übergabe wurde zu einem gesellschaftlichen Ereignis.

„Die beiden erfolgreichen und engagierten Unternehmerfamilien Marginter und Musil sind nicht nur starke Säulen in der Wirtschaftsszene unserer Gemeinde und gute Arbeitgeber, sie besitzen Handschlagqualität und Dynamik. Und sie sind darüber hinaus auch verlässliche Partner unserer Vereine und unverzichtbare Säulen im Gesellschafts- und Kulturleben“, würdigte Bürgermeister Klaus Glanznig das unbezahlbare Engagement. „Sowohl im Fasching als auch bei der Feuerwehr, im Sport und bei den Kulturwochen sind sowohl die Maginters als auch die Musils Sponsoren, Ideenlieferanten und Motoren. Ein herzliches Danke auch dafür!“ Darüber hinaus stellten beide Unternehmerdynastien durch politisches Wirken innerhalb der Gemeinde ihren positiven Gestaltungswillen unter Beweis. Sowohl Peter Marginter jun. und Hans-Peter Musil, die derzeitigen Firmenchefs, als auch ihre Väter und Vorgänger, Peter Marginter sen. und Peter Musil dankten in bewegten Worten für die Ehre und versprachen, auch weiterhin mit derselben Zukunftsgewandheit, Begeisterung und sozialen Verantwortung die Treffener Geschichte mitschreiben zu wollen.   

Der würdigen Feierstunde anlässlich der Verleihung des Gemeindewappens wohnten neben den Mitgliedern des Gemeindevorstandes, den beiden Altbürgermeistern Karl Wuggenig und Ing. Georg Kerschbaumer, LAbg. GR DI Christof Seymann, WKK Vizepräs. GR KommR Günter Burger, auch zahlreiche Nachbarn bei, die den Unternehmerfamilien herzlich gratulierten.


< 80. Geburtstag Sigbald Mayer